Einradfahren

Einradfahren verbindet Balance mit Bewegung, Spaß und einer unglaublichen Menge an Ausübungsmöglichkeiten. Man kann in der Halle Tricks üben, in der Gruppe kleine Choreografien einstudieren, Einradhockey spielen oder draußen Einradtouren machen und im Gelände fahren.

Es braucht dafür nur ein bisschen Geduld am Anfang. Wenn man mit dem Einradfahren beginnt oder neue Tricks übt, hat man oft das Gefühl: “Das kann eigentlich gar nicht funktionieren.” Um so größer ist später aber das Erfolgserlebnis, wenn es dann auf einmal doch klappt.

Einradfahren fordert durch die ständigen kleinen (oder größeren) Ausgleichsbewegungen eine Vielzahl von Muskeln über den ganzen Körper verteilt. Neben der Beinmuskulatur wird so auch die Rumpfmuskulatur gestärkt. Kay behauptet, er wäre durch das Einradfahren seine Rückenschmerzen losgeworden. Gerade für Schreibtischhocker ist das Einradfahren ein idealer Ausgleich. Wir lassen aber auch alle anderen bei uns mitfahren. Doch das wichtigste ist:

Einradfahren ist cool! 😎